Aufgaben - Stiftung Brandenburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufgaben

Das Haus Brandenburg versteht sich als Dokumentationszentrum für das ehemals ostbranden¬burgische Gebiet jenseits von Oder und Lausitzer Neiße. Hier werden Zeugnisse über die Geschichte und die Kultur dieser Region gesammelt, erschlossen, präsentiert und ausgewertet. Mit Vortragsveranstaltungen, wissenschaftlichen Tagungen und Exkursionen, Publikationen und Medienarbeit leistet das Haus einen Beitrag dazu, dass Ostbrandenburg nicht vergessen wird.


Förderung — Zuwendungen — Spenden

Die Stiftung Brandenburg erhält jährlich eine Förderung des Landes Brandenburg. Im übrigen finanziert sich das Haus Brandenburg überwiegend aus Spenden, die der Stiftung direkt, über die Landsmannschaft Berlin-Mark Brandenburg e.V. oder über den Haus Brandenburg-Freundeskreis e.V. zur Erfüllung ihrer Aufgaben zugehen.


Spendenkonten sind:


Stiftung Brandenburg
IBAN: DE48 1705 5050 3000 7062 66
BIC: WELADED1LOS

Haus Brandenburg Freundeskreis e.V.
IBAN: DE35 1207 0024 0256 6800 00
BIC: DEUTDEDB160

Landsmannschaft Berlin-Mark Brandenburg e.V.
IBAN: DE83 1207 0024 0251 5781 00
BIC: DEUTDEDB160


Die Spenden sind steuerbegünstigt. Nach Eingang von Spenden ab 50,00 € erhalten die Spender eine Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt. Besonders erwünscht sind Zustiftungen zum Stiftungskapital der Stiftung Brandenburg, damit die Arbeit des Hauses Brandenburg vermehrt aus den Erträgen der Stiftung finanziert werden kann. Solche Zustiftungen, entweder schon bei Lebzeiten oder durch testamentarische Verfügung, sind ebenfalls steuerbegünstigt. Setzen Sie sich deswegen bitte mit dem Kurator der Stiftung in Verbindung.


Kurator:

Karl-Christoph von Stünzner-Karbe
Parkallee 14
15517 Fürstenwalde (Spree)
Tel. 03361 310952
Fax. 03361 310956
eMail: info@stiftung-brandenburg.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü